Menu
Menü
X

Neues aus dem KV - Stand Juni 2022

Liebe Gemeinde,
nach nunmehr etwas mehr als zwei Jahren Coronapandemie und ständig wechselnden Hygienekonzepten kehrt langsam, aber sicher ein klein wenig Normalität ein. Vorgaben der Landeskirche bezüglich Hygienevorschriften gibt es derzeit nicht mehr, jeder und jedem ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes freigestellt.

Der Umbau der Kirche geht ebenfalls voran, das Altarbild hängt und verleiht der Kirche eine ganz neue, wunderbare Atmosphäre. Der Orgelbauer hat seine Arbeit aufgenommen und die Orgel nimmt wieder Gestalt an. Anfang Juni sollen die Aufbauarbeiten abgeschlossen sein, im Anschluss folgt die mehrwöchige Stimmphase. Während dieser Zeit können in der Kirche keine weiteren Arbeiten ausgeführt werden. Aus diesem Grund verschiebt sich der offizielle Eröffnungstermin leider noch einmal.

Über die Ferien findet auch in diesem Jahr wieder die „Sommerkirche“ statt, die verschiedenen Gottesdienstorte können Sie über Aushänge an der Gemeinde oder den Abkündigungen in Erfahrung bringen.

„Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war.“

Mit den Worten Mark Twains wünsche ich Ihnen alles Gute, einen schönen Urlaub und Gottes Segen.

Für den Kirchenvorstand,
mit herzlichen Grüßen Andreas Lutz 

Neues aus dem Kirchenvorstand - Stand 2. Februar 2022

Liebe Gemeinde,

 die ersten Monate des neuen Kirchenvorstandes sind vorüber, die verschiedenen Ausschüsse sind besetzt und haben ihre Arbeit aufgenommen. Der Finanzausschuss hat den Haushaltsplan für das Jahr 2022 fertig gestellt und dem Kirchenvorstand vorgelegt. Nach wie vor macht die Beratung und die Anpassung der Corona Maßnahmen einen großen Teil der Arbeit im Kirchenvorstand aus und macht längerfristige Planungen von Veranstaltungen für das Frühjahr schwer möglich. Bitte informieren sie sich über die Aushänge am Gemeindehaus, über unsere Homepage oder das Gemeindebüro zu den aktuellen Regeln und Veranstaltungen.

Am 27.02.2022 verabschieden wir, mit einem Gottesdienst in der Stadtkirche Rüsselsheim, Pfarrer Ulrich Kuhl in den Ruhestand und wünschen ihm auf diesem Weg schon einmal alles Gute, viel Gesundheit und Gottes Segen für seinen neuen Lebensabschnitt.

Der Umbau der Kirche in Haßloch-Nord geht mit großen Schritten voran und nähert sich dem Ende. Der Fußboden ist fertig geschliffen, das Parkett verklebt und versiegelt und die Kirchenbänke sind aufgearbeitet. Der Einbau der Orgel muss noch organisiert und terminiert werden, kleinere Einbauten und Restarbeiten sind noch zu erledigen. Das Altarbild wird in den nächsten Wochen vom Dicken Busch nach Haßloch-Nord transportiert und von der Künstlerin installiert. 

Für das vor uns liegende Jahr wünsche ich Ihnen viel Glück, Gesundheit und Gottes Segen.

Für den Kirchenvorstand, mit herzlichen Grüßen
Andreas Lutz

Neues aus dem KV - Stand 25. Oktober 2021

Liebe Gemeinde,

der neue Kirchenvorstand hat seine Arbeit zum 1. September 2021 aufgenommen. Neben einigen personellen Änderungen – für Stefan Wehrum ist Jasmin Kraus nachgerückt - gab es auch einen Wechsel im Vorsitz des Kirchenvorstandes. Nachdem Silke Götzmann das Amt der Vorsitzenden viele Jahre ausgeübt hat, übernimmt Andreas Lutz das Amt des Vorsitzenden für die neue Wahlperiode. Stellvertretende Vorsitzende bleibt weiterhin Heike Hiess.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich beiSilke Götzmann und Heike Hiess für die über Jahre geleistete Arbeit bedanken.

Weiterhin bestimmt Corona viele Teile unseres täglichen Lebens. Dabei treffen wir immer Entscheidungen nach bestem Wissen und Gewissen und versuchen, allen Anforderungen gerecht zu werden. Dank einigen Lockerungen in der Corona-Politik konnten wir unser Gottesdienst-Angebot wieder für mehr Menschen

zugänglich machen. So gilt zur Zeit für Gottesdienste eine 3G-Regelung mit separaten Plätzen für 2G-Personen. Für Veranstaltungen gilt die 2G-Regelung. Für Seelsorgeangebote und Beratungsgespräche, sowie den Besuch im Gemeindebüro gelten keine Zugangsbeschränkungen. Das Tragen eines med. Mund-Nasen-Schutzes oder einer FFP2-Maske ist nach wie vor Pflicht.

In den nächsten Wochen wird der Kirchenvorstand über die Bedingungen für die Durchführung der Weihnachtsgottesdienste beraten und eine Entscheidung treffen. Beachten Sie hierzu die Aushänge an der Gemeinde sowie die Informationen auf der Homepage.

Bitte bringen Sie zu allen Besuchen der Kirchengemeinde ihrenImpfnachweis, Genesenen-Nachweis oder einen tagesaktuellen amtlichen negativen Corona-Test mit.

Der Umbau der Kirche in Haßloch-Nord nimmt langsam immer mehr Gestalt an. Der Außenbereich ist in weiten Teilen hergestellt worden, im Innenbereich finden die letzten Schleifarbeiten und Einbauarbeiten der Möbel statt. Mit dem Aufbau der Orgel sind die Umbaumaßnahmen dann im Großen und Ganzen vollendet. Wir sind guter Dinge, die Kirche im ersten Quartal des nächsten Jahres fertigstellen und beziehen zu können.

Das Jahr 2021 neigt sich langsam schon wieder dem Ende zu, mit großen Schritten eilen wir der Adventszeit, Weihnachten, dem Jahreswechsel entgegen. Wir möchten es nicht versäumen, Ihnen und ihren Liebsten, allen Menschen einen besinnlichen Advent, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein neues Jahr 2022 zu wünschen.

Bleiben Sie gesund!
Für den Kirchenvorstand, mit herzlichen Grüßen

Andreas Lutz

Die Bekanntgabe des Wahlergebnisses der Kirchenvorstandswahl gemäß § 22 Abs. 1 KGWO finden Sie unter der Rubik KV-Wahl

Steuererlass bei Abfindung

Zum Thema Kirchensteuer auf Abfindungen finden Sie hier Informationsschreiben von

Pfarrer Stefan Klaffehn, Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung, Dekanat Rüsselsheim.
Klicken Sie auf den folgenden Link Kirchensteuer

und der Kirchenverwaltung der EKHN Kirchensteuer bei Abfindungen

Neues aus dem Kirchenvorstand - Stand März 2021

Mit Beginn des verschärften Lockdowns im Januar und den damit verbundenen Einschränkungen im Bereich der Gemeindearbeit hat der Kirchenvorstand beschlossen zunächst alle Präsenzgottesdienste abzusagen und durch Audio-Gottesdienste zu ersetzen.

Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, aber da weder ein Präsenzunterricht für die Konfirmandinnen und Konfirmanden stattfinden durfte, und die Regelung nur noch mit 1 Nicht-Haushaltsmitglied zusammen zu treffen, empfanden wir die Aufrechthaltung von Präsenzgottesdiensten als nicht verantwortungsvoll.

Bis Gründonnerstag werden wir aus diesen Gründen auch weiterhin auf Präsenzgottesdienste verzichten. Danach werden wir unter strengen Hygienemaßnahmen, die meisten Gottesdienste wieder im Gemeindezentrum, bzw. bei günstiger Wetterlage auf der Wiese am Gemeindezentrum feiern (s. hierzu die Termine auf dem Gottesdienstblatt). Allerdings ist die Teilnahme am Gottesdienst nur nach vorheriger Anmeldung im Gemeindebüro – bis spätestens Donnerstagvormittag 10.30 Uhr – möglich!

Sollten Sie Interesse daran haben die eine oder andere Predigt einmal nachzulesen, weil Sie nicht auf die Audio-Gottesdienste zugreifen können, wenden Sie sich bitte an das Gemeindebüro. Gerne werden wir Ihnen dann eine Abschrift der Predigt zukommen lassen.

Nachdem Frau Dr. Köhler unsere Gemeinde zum Jahresende verlassen hat, hat Herr Kuhl erneut die Verwaltung der ½ Pfarrstelle übernommen. Im Rahmen der durch den Pfarrstellenwechsel notwendigen Änderung der Pfarrdienstordnung wurden dabei die Seelsorgebezirke I und II neu aufgeteilt.

Zum Seelsorgebezirk I (Pfrn. Heike Hiess) gehören:
die Stadtteile Dicker Busch und Alt Haßloch komplett und aus dem Gebiet Haßloch-Nord die folgenden Straßen:
Ernst-Barlach-Straße, Franz-Marc-Straße, Holbeinstraße, Käthe-Kollwitz-Straße, Lenbachstraße, Rembrandtstraße, Thorwaldsenstraße

Zum Seelsorgebezirk II (Pfr. Ulrich Kuhl) gehören:
das Gebiet Horlache komplett, sowie aus dem Gebiet Haßloch-Nord die folgenden Straßen:
Adolf-von-Menzel-Straße, Albrecht-Dürer-Straße, Am Alten Raunheimer Weg, Böcklinstraße, Feuerbachstraße, Georg-Kolbe-Straße, Hans-Thoma-Straße, Joseph-Beuys-Weg, Kranichstraße, Lucas-Cranach-Straße, Matthias-Grünewald-Straße, Max-Beckmann-Weg, Merianweg, Moritz-von-Schwind-Straße, Raunheimer Straße, Rubensstraße, Spitzwegstraße

aus dem Gebiet Eichgrund die folgenden Straßen:
Akazienstraße 22 / 23 – Ende, Birkenstraße 10 / 19 – Ende, Buchenstraße, Eichengrund, Erlenweg, Fliederweg, Ginsterweg, Kiefernweg, Pappelstraße, Platanenstraße 25 / 26 – Ende, Rosenweg, Tannenstraße, Walter-Flex-Straße 81 / 82 – Ende

Herzliche Grüße

Ihre Silke Götzmann
Vorsitzende des Kirchevorstandes

Neues aus dem Kirchenvorstand - Stand November 2020

Liebe Gemeinde,

leider hat auch uns die Pandemie und die daraus resultierenden Einschränkungen und Bestimmungen fest im Griff. Gottesdienste können nur mit max. 20 Besucherinnen und Besuchern gefeiert werden, es darf nach wie vor kein Gemeindegesang stattfinden und auch das Abendmahl ist mit so vielen Auflagen behaftet, dass es nur an ganz besonderen Festtagen gefeiert wird.

Doch auch unser alltägliches Gemeindeleben ist stark eingeschränkt. So können nach wie vor keine Besuche stattfinden, die Chorproben mussten nach einer kurzen aktiven Phase unter Auflagen nun auch wieder abgesagt werden. Konfirmandenunterricht, Kirchenvorstandssitzungen und andere Besprechungen finden teilweise digital statt. Die Planungen für die bevorstehenden Feiertage sind um ein Vielfaches aufwändiger als sonst und stellen uns vor schier unlösbare Aufgaben.

„Kindskopp“ die Kinder-Kulturwoche im November musste abgesagt werden. Und da das monatliche Kaspertheater im Moment nicht „live“ stattfinden kann, haben Stefan Wehrum und Elke Ströher ein paar Stücke aufgenommen und diese auf unserer Homepage eingestellt.                                                            

Gerade in diesen Zeiten ist unsere Homepage ein wichtiges Hilfsmittel zur Kommunikation. Deshalb möchte ich sie Ihnen an dieser Stelle noch einmal ans Herz legen
www.bonhoeffergemeinde-ruesselsheim.ekhn.de

Der Kirchenvorstand hat seine geplante Wochenendklausur aufgrund der Beschränkungen auf eine Videoklausur verkürzt. In erster Linie haben wir in diesen 4 Stunden die Planung der Weihnachtsgottesdienste (nähere Ausführung an anderer Stelle dieser Ausgabe) und die Jahresplanung 2021, soweit dies unter den aktuellen Umständen überhaupt möglich ist verhandelt.

In dieser Sitzung hat uns auch Frau Köhler mitgeteilt, dass sie die halbe Pfarrstelle in unserer Gemeinde zum Jahresende verlassen wird.

Die Vorbereitung der Kirchenvorstandswahl im Juni 2021, insbesondere die Suche nach Kandidatinnen und Kandidaten, kommt durch die nicht vorhandenen Möglichkeiten sich zu treffen und dabei miteinander ins Gespräch zu kommen leider auch nur schwer voran. Wenn Sie also noch Ideen haben wen Sie sich als Kirchenvorsteher oder Kirchenvorsteherin für die nächste Wahlperiode vorstellen können, oder vielleicht sogar selbst kandidieren möchten, dann dürfen Sie sich gerne bei uns melden.

Gerne kommen wir dann mit Ihnen ins Gespräch. Voraussetzung für die Kandidatur ist, dass der / die zu Wählende zum Zeitpunkt der Wahl 18. Jahre alt sein und unserer Gemeinde angehören.

Ich wünsche Ihnen im Namen des Kirchenvorstandes eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit. Bleiben Sie gesund und behütet.

Ihre Silke Götzmann
Vorsitzende des Kirchenvorstandes

Neues aus dem Kirchenvorstand - Stand September 2020

Der Kirchenvorstand hat vor der letzten Sitzung die Baustelle besichtigt. Die neue Sicht von der Empore ins Kirchenschiff beeindruckte die Beteiligten. Das Kirchenschiff lässt sich hier aus ganz neuer Perspektive betrachten. Auffällig ist auch der verschobene Altar. Er liegt jetzt zentral unter dem neu verglasten runden Oberlicht. Zwischen Altar und Rückwand ist nun mehr Platz für die Abendmahlsfeier um den Altar. Die wir hoffentlich bald wieder gemeinsam feiern. Das helle neue Eingangsfoyer bietet reichlich Platz vor und nach dem Gottesdienst. Vor dem Eingang bildet sich erstmals ein einladender von Kirchturm und Kirche gefasster Kirchplatz.  Dieser wird mit im Frühjahr blühenden Bäumen gegliederte. Viel ist noch zu tun, aber wir dürfen uns auf unsere „neue Kirche“ freuen.

Leider sind aufgrund der Corona Situation in diesem Jahr Kunsthandwerker-Markt, Konzerte und andere Sonderaktionen, mit denen wir Geld für den Umbau sammeln wollten, nicht möglich gewesen. Und so wie es im Moment aussieht, werden wir auch im nächsten Jahr zumindest nicht gleich mit solchen Aktionen beginnen können. Das wirft uns in unserem Finanzplan natürlich ungeheuer zurück. Aus diesem Grund bitten wir Sie heute noch einmal um eine Spende für die Finanzierung unseres Eigenanteils an der Renovierung der Kirche. Wir sind für jeden noch so kleinen Beitrag zutiefst dankbar. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch gerne eine Spendenquittung für das Finanzamt aus.

Unsere Bankverbindung lautet:

Kreissparkasse Groß-Gerau
IBAN: DE12 5085 2553 0002 0088 11
BIC:   HELADEF1GRG
Verwendungszweck: Umbau Kirche Haßloch-Nord

Neues aus dem Kirchenvorstand - Stand Juni 2020

In Bezug auf die Verbreitung des Coronavirus und aufgrund der Anweisungen der Bundesregierung und der "Dringenden Handlungsempfehlungen" des Kirchenpräsidenten Volker Jung sehen auch wir uns gezwungen im Moment einzelne Veranstaltungen - Kasper Theater, Chorproben, Konfi-Unterricht - abzusagen.

Unter entsprechenden Hygienemaßnahmen dürfen Gottesdienste wieder gefeiert werden. Nähere Information dazu unter der Rubrik <Glaube - Gottesdienst>.

Anstatt Kasper Theater bieten wir im Moment "Märchen auf der Wiese" an, bzw. der Kasper ist mittlerweile auch Online zu sehen. Nähere Informationen finden Sie unter der Rubrik <Veranstaltungen>.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Achten Sie in der aktuellen Situation besonders auf ältere Mitmenschen (z. B. in der Nachbarschaft) und bieten Sie, wenn möglich, Ihre Unterstützung an.


Silke Götzmann
Vorsitzende des Kirchenvorstandes

 

 

top